Zeitungsartikel Herren vom 02.12.2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wilfried Clödy   

Der SV Baiersbronn empfing am Wochenende mit dem TTC Mühlen I. den Tabellenletzten. Der 9:0 Sieg fiel dann doch höher aus als erwartet, da das vordere Paarkreuz stark einzuschätzen war, insbesondere die Nr. 1 der Gäste gehört zu den besten Spielern der ganzen Klasse. Nach dem Gewinn aller drei Doppel in jeweils 3:0 Sätzen besiegte Oguzhan Durmaz die Nr. 2 der Gäste klar mit 3:0, lediglich der erste Satz war eng. Es kam dann das Spiel Thomas Mayer gegen die Nr. 1 der Gäste, es war zweifellos das Highlight dieser Begegnung. Nach dem knappen Gewinn der ersten beiden Sätze musste Mayer dann ebenso knapp den Verlust der nächstfolgenden Sätzen hinnehmen und konnte sich im fünften mit 11:8 in einem hochklassigen rassanten Spiel durchsetzen. Knapp formuliert ein Duell wahrer Spitzenspieler. Andreas Geiger hatte bei seinem 3:1 Erfolg eigentlich mehr Mühe als erwartet, während Wilfried Clödy in drei und Tobias Finkbeiner in vier Sätzen gewannen, bis letztendlich Harry Rosenblatt, der wiederum für den erkrankten Simon Gaiser eingesprungen war, mit seinem 3:0 Sieg den Endstand herstellte.

Die zweite Mannschaft empfing Bad Rippoldsau II. und unterlag klar mit 2:9. Dabei konnten nur das Doppel Rosenblatt/Hirth sowie im Spitzeneinzel nochmals Stephan Hirth punkten, während alle anderen Spiele deutlich zugunsten der Gäste verliefen, zwar musste Michael Stolle krankheitsbedingt ersetzt werden. Ein Einsatz von ihm  hätte wohl angesichts des Spielverlaufes am Endergebnis  nichts geändert.

Die 3. Mannschaft musste beim TTC Mühringen IV. antreten und erreichte dort ein 5:5 Unentschieden. Dies in der Besetzung Dominic Eberhardt, Nicole Finkbeiner, Markus Gaiser und Florian Finkbeiner, an den fünf Punkten waren alle vier Spieler durch jeweils einen Einzelsieg mit dem Gewinn eines Doppels beteiligt.