Zeitungsartikel Herren vom 28.10.2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wilfried Clödy   

Am vergangenen Wochenende fand das Derby beim SV Mitteltal-Obertal statt, aufgrund insbesondere des starken vorderen Paarkreuz der Mitteltäler konnte man einen knappen Spielausgang erwarten. Umso überraschender war, dass am Ende ein klarer 9:2 Sieg stand, mit dem man selbst nicht rechnete. Es begann bereits mit den Doppeln, wo völlig überraschend Mayer/Gaiser es gelang, das Spitzendoppel der Gegner Faißt/Bäuerle in 5 Sätzen ( 11:9 im fünften ) niederzukämpfen. Der Sieg des Doppels Durmaz/Geiger war eigentlich eingeplant gewesen, diese taten sich jedoch unerwartet schwer und siegten letztendlich ebenfalls erst im fünften Satz. Der verletzte Tobias Finkbeiner wurde in diesem Spiel durch Harry Rosenblatt ersetzt, das Doppel Clödy/Rosenblatt siegte wenn auch in den Sätzen jeweils äußerst knapp mit 3:0.

Der zweite Durchgang begann mehr oder weniger erwartungsgem. mit Niederlagen von Thomas Mayerr gegen Alexander Faißt, trotz großem Kampf unterlag Oguzhan Durmaz im fünften Satz  Roland Bäuerle mit 11:8.

Der erste Durchgang wurde beendet durch mehr oder weniger klare Siege von Wilfried Clödy, Andreas Geiger, Harry Rosenblatt und Simon Gaiser.

Der Beginn des zweiten Durchgangs war dann Höhepunkt und Abschluss zugleich, da, was nicht zu erwarten war, beide Spiele gewonnen wurden. Thomas Mayer steigerte sich nach verlorenem ersten Satz und siegte letztendlich in vier.

Oguzhan Durmaz gelang es dann, den Spitzenspieler Alexander Faißt zu besiegen, er zeigte sich äußerst nervenstark und dass er auch in 5 Sätzen gewinnen kann. Wie kurios das Spiel verlief, zeigt ein Blick auf die Ergebnisse der einzelnen Sätze ( 8:11, 11:1, 11:4, 2:11, 11:5 ).

Damit war der 9. Punkt und somit der Endstand erreicht, was für den SV Baiersbronn I. zunächst tabellenmaßig den Anschluss ans Mittelfeld bedeutet.

Die II. Mannschaft des SV Baiersbronn musste bim TSV Freudenstadt III. antreten, das Ergebnis von 9:1 spricht für sich, lediglich das Doppel Fritz Möhrlen/Dominic Eberhardt musste eine 4-Satz-Niederlage hinnehmen, da die übrigen Punkte allesamt an den SV Baiersbronn II. gingen, Rosenblatt/Stolle siegten äußerst knapp mit 9:11 im fünften, von Daak/Kilian siegten sicher in drei. In der Folge wurde kein einziges Einzelspiel mehr abgegeben, Harry Rosenblatt siegte zweimal sehr souverän mit 3:0, Michael Stolle, Fritz Möhrlen und Horst Kilian jeweils ebenfalls sicher in vier, einzig Sabine von Daak und Dominic Eberhardt mussten über 5 Sätze gehen, die jedoch jeweils mit 11:6 im fünften siegreich beendet werden konnten. Damit ist der SV Baiersbronn II. Tabellenführer, wenn auch zwei Mannschaften, Schönmünzach III. und Salzstetten III. jeweils einen Verlustpunkt weniger aufweisen.