Zeitungsartikel Herren PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wilfried Clödy   

Am 17. Juni 2017 fanden die Vereinsmeisterschaften der Tischtennisabteilung des SV Baiersbronn statt. Es meldeten sich wohl bedingt durch das schöne Wetter nur 9 Teilnehmer, so dass man sich entschied, die Meisterschaft nach dem Modus„Jeder gegen Jeden“ auszuspielen. Favorit war der 3-malige Gewinner der letzten Jahre, Oghuzan Durmaz, insbesondere auch deswegen, weil Thomas Mayer urlaubsbedingt fehlte. Man konnte erwarten, dass ein solcher Spielmodus insbesondere zum Nachteil der teilnehmenden Senioren war, dies bestätigte sich jedoch nicht. Immerhin konnte Harry Rosenblatt in die Reihen der jungen Wilden eindringen und errang mit 5:3 Siegen den dritten Platz. Ebenfalls 5:3 Siege errang Tobias Finkbeiner, aufgrund des schlechteren Satzverhältnis blieb ihm allerdings nur die Blechmedaillie. Ein weiteres Mitglied der jungen Wilden, Simon Gaiser, spielte ausgeglichen und errang den 5. Platz. In der 4. Spielrunde trafen der Meister der letzten drei Jahre, Oguzhan Durmaz und der Finalist der letzten drei Jahre, Andreas Geiger, aufeinander. In einem hochklassigen Spiel siegte Geiger letztendlich nicht unverdient in 3:0 Sätzen. Damit war eine Vorentscheidung für die Meisterschaft gefallen, zumal im weiteren Verlauf sowohl Geiger als auch Durmaz ihre restlichen Spiele gewannen. Verdienter Sieger war Andreas Geiger mit insgesamt 8:0 Spielen bei 24:5 Sätzen.

Beim abschließenden Umtrunk allerdings war man sich einig, dass künftig in einem Spielmodus gespielt werden sollte, der dem einzelnen Spieler nicht ein solches Mammutprogramm auferlegt.

img_2417

von links: Oguzhan Durmaz, Andreas Geiger, Harry Rosenblatt