Zeitungsartikel Herren I und II 25.02.2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wilfried Clödy   

Beim Heimspiel empfing der SV Baiersbronn I. den Tabellenzweiten, TV Dornstetten 1., bei dem man im Hinspiel bereits mit 9:5 unterlag. Angesichts der bereits engen Hinspiele konnte man durchaus etwas zählbares erwarten. Das Ergebnis war allerdings eine bittere 4:9 Niederlage, was zunächst durchaus als Enttäuschung empfunden wurde, betrachtet man sich allerdings den Spielverlauf genauer, stellt man fest, dass die zwar verdiente Niederlage entschieden zu hoch ausgefallen ist.

Es begann mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln, wobei Durmaz/Geiger und Clödy/Finkbeiner klare Siege einfuhren und Mayer/Gaiser erst im 5. Satz mit 7:11 unterlagen.

Das anschließende Spitzeneinzel von Oguzhan Durmaz gegen Amtmann war dann symptomatisch für den weiteren Spielverlauf, Durmaz unterlag nämlich in dem wohl besten Spiel des Abends mit 10:12 im 5., wobei er sich nach 0:2 Satzrückstand auf Satzgleichstand herankämpfte. Thomas Mayer, leicht gesundheitlich angeschlagen, unterlag anschließend dem Spitzenspieler der Gäste Kugler in vier, ebenso wie Wilfried Clödy seinem Gegner. Andreas Geiger und Simon Gaiser konnten relativ sicher punkten, während Tobias Finkbeiner seinem Gegner klar in drei Sätzen unterlag.

Dies bedeutete den Halbzeitstand von 4:5.

Das anschließende Spitzeneinzel verlor dann Oguzhan Durmaz gegen Kugler mit 13:15 im vierten, wobei mehrere Satzbälle nicht verwertet werden konnten. Thomas Mayer konnte anschließend bis zum Satzausgleich von 2:2 mithalten, im 5. ging ihm mit 4:11 dann noch etwas die Puste aus. Andreas Geiger musste anschließend dann eine relativ klare 1:3 Satzniederlage hinnehmen, Wilfried Clödy unterlag anschließend ebenfalls denkbar knapp mit 11:13 im 5. Satz, was den Endstand von 4:9 bedeutete. Dass es eigentlich hätte knapper ausfallen müssen, zeigt die Tatsache, dass sämtliche vier 5-Satz-Spiele allesamt verloren gingen, was zu einem eigentlich engen Satzverhältnis von 24:28 führte. Dabei war das Spiel von Simon Gaiser, zurzeit zusammen mit Andreas Geiger dem Bilanzbesten der Mannschaft, noch im Gange.

Die zweite Mannschaft musste beim SV Glatten II. antreten und kassierte eine klare 9:3 Niederlage, was angesichts der Tatsache, dass man quasi schon bereits als Absteiger feststeht, keine Überraschung war. Für die Punkte sorgen die beiden Doppel Harry Rosenblatt/ Michael Stolle und Lucas Faißt/Horst Kilian. In den Einzelspielen konnte lediglich nochmals Horst Kilian Punkten, erwähnenswert allerdings, dass der Jugendersatzspieler Lucas Faißt äußerst knapp mit 12:10 im 5. unterlag, wobei er im 5. Satz bereits klar führte. Alle anderen Spiele gingen klar an die Gegner.