Zeitungsartikel Herren I 28.01.2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wilfried Clödy   

 

In der Vorrunde erreichte der SV Baiersbronn I. bei der SF Salzstetten II. ein Unentschieden, insoweit war auch im RĂŒckspiel ein enges Spiel zu erwarten. Das Ergebnis der GĂ€ste in der Vorwoche beim 0:9 in Freudenstadt war kein Maßstab, da der SF mit 4 Ersatzleuten antrat.

Zu Beginn konnte allerdings lediglich das Doppel 1 des SV Baiersbronn, Oguzhan Durmaz/Andreas Geiger punkten, nach den Doppeln stand es also 1:2.Die Spitzeneinzel gingen dann an den SV Baiersbronn, Thomas Mayer siegte relativ klar in 4, Oguzhan Durmaz bewies außerordentliche NervenstĂ€rke und agierte taktisch geschickt, wehrte er doch im 4. Satz zwei MatchbĂ€lle ab und gewann mit 11:9 im 5. Andreas Geiger unterlag dann allerdings 5., was Wilfried Clödy dann mit seinem 3:0-Sieg wieder ausglich. Simon Gaiser, der sich kontinuierlich steigert, siegte in einem erstklassigen Spiel in 4. Anschließend konnte Tobias Finkbeiner zwar nach 1:2 SatzrĂŒckstand noch den Satzausgleich erreichen, unterlag jedoch im 5. Satz. Beim Zwischenstand von 5:4 ging es dann in die zweite HĂ€lfte. Oguzhan Durmaz zeigte erneut großen Kampfgeist und siegte nach 1:2 SatzrĂŒckstand erneut im 5. mit 11:6, womit er wohl endgĂŒltig seinen 5-Satzniederlagenfluch abgelegt haben dĂŒrfte. Postwendend unterlag dann Thomas Mayer, wenn auch in den SĂ€tzen Ă€ußerst knapp, mit 1:3. Das mittlere Paarkreuz konnte dann durch Andreas Geiger und Wilfried Clödy mit jeweils 3:0 siegen und somit fĂŒr die Vorentscheidung sorgen. Simon Gaiser stellte dann in einem Spiel mit spektakulĂ€ren Ballwechseln durch seinen Sieg den 9:5 Endstand her.

Damit ist das Hauptziel der Saison, einen Abstieg zu vermeiden, bereits jetzt erreicht, die neuen Ziele sind nunmehr das Behaupten des erreichten Mittelfeldplatzes.