News
Joachim "Achim" Würth PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Mayer   
Montag, den 11. Juli 2016 um 21:41 Uhr

achim_nachruf

Achim - verstorben am 03.07.2016 im Alter von nur 57 Jahren...

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 11. Juli 2016 um 22:09 Uhr
 
Tischtennis-Vereinsmeisterschaften der Jugend 2016 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Mayer   
Sonntag, den 10. Juli 2016 um 17:53 Uhr

19 Jugendliche stellten sich dieses Jahr der Herausforderung und bewarben sich um die Titel in den 3 Spielklassen Jugend U13, Jungen U18 und Mädchen.

Über 50 Begegnungen waren nötig, um die Sieger und Platzierten zu ermitteln.

Bei der Jugend U13 stellte sich dieses Jahr mit Leah Fuchs auch ein Mädchen der Konkurrenz. Weitere Teilnehmer waren ihr Bruder Matteo, Marvin Andres, Dominik Becker, Tim Britsch, Simon Duric-Pulja, und Per Gildhoff.

Nachdem er im letzten Jahr als Neuling gleich Vierter geworden war, hatte sich Dominik in diesem Jahr viel vorgenommen, zumal die im Vorjahr vor ihm platzierten dieses Jahr nicht mehr dabei waren. Gleich in der ersten Runde traf er auf den Mitfavoriten Per Gildhoff, setzte sich aber in 3:0 Sätzen durch. In Runde 5 forderte ihm sein Freund Marvin Andres allerdings alles ab. Doch auch diese dramatische Spiel konnte er letztlich gewinnen und wurde ungeschlagen der neue Vereinsmeister der Jugend U13.

Per Gildhoff gab sich nach der Niederlage gegen Dominik keine Blöße mehr, gewann alle folgenden Spiele ohne Satzverlust und wurde verdienter Zweiter.

Die Auslosung hatte dazu geführt, dass das entscheidende Spiel um den dritten Platz in der letzten Runde zwischen Simon Duric-Pulja und Marvin Andres stattfand. Hier setzte sich Simon durch und durfte sich über den dritten Platz freuen.

u13_small_2016

 

Bei den Mädchen gab es die einzige erfolgreiche Titelverteidigung. Maren Kohler blieb ungeschlagen, allerdings musste sie sich gegen Laura Gaiser enorm strecken um am Ende mit 3:2 zu gewinnen.

Auch hier gab es viele spannende Spiele, ehe das Ergebnis feststand: Zweite wurde wie im Vorjahr Nicole Finkbeiner, den dritten Platz sicherte sich Julia Helbig, die im direkten Duell Laura Gaiser besiegte und sie dadurch auf den undankbare vierten Platz verwies.

Auf den weitere Plätzen folgten Janika Gaiser und Ellen Braun.

maedchen_small_2016

 

Bei den Jungen U18 waren dieses Jahr nur 6 Spieler am Start – unter ihnen allerdings auch der Titelverteidiger Frederic Jäger. Weiterhin stellte sich 3 Spieler der zukünftigen Bezirksligamannschaft: Lukas Faißt, Felix Köstlin und Michael Wagner. Weitere Starter waren Hannes Gaiser und Jannik Warnke.

Dass es für ihn nicht einfach werden würde zeigte sich für Frederic bereits in der ersten Begegnung, als er nur denkbar knapp mit 3:2 Sätzen gegen Michael Wagner gewann.

In der vorletzten Runde fiel dann die Entscheidung über den Titel. Die bis dahin ungeschlagenen Frederic Jäger und Lukas Faißt.

Lukas hatte einen „Sahnetag“ erwischt und stellte dies gegen Frederic nachdrücklich unter Beweis. Er überließ dem Titelverteidiger keinen Satz. Nur in der ersten Runde gegen Felix Köstlin musste sich Lukas enorm strecken, um am Ende mit 3:2 zu gewinnen.

Somit heißt der neue Vereinsmeister der Jungen U18 Lukas Faißt. Zweiter wurde Frederic Jäger und Felix Köstlin sicherte sich den dritten Platz.

Die weiteren Plätze belegten Michael Wagner, Jannik Warnke und Hannes Gaiser.

Nach den Einzeln wurde bei den Jungen noch eine Doppel-Meisterschaft mit zugelosten Gegnern durchgeführt. Hier gewannen Frederic Jäger und Felix Köstlin vor Michael Wagner und Jannik Warnke. Lukas Faißt und Hannes Gaiser belegten Platz 3.

Von den Teilnehmern können alle außer Frederic noch mindestens 2 Jahre Jugend spielen, sodass wir uns für die kommenden Jahre auf noch weiter steigendes Niveau freuen dürfen!

u18_small_2016

 

Die Sieger 2016

vm_2016_small

Linkes Bild: Jungen U13: Per Gildhoff (2. Platz), Dominik Becker (1. Platz), Simon Duric-Pulja (3. Platz).
Mittleres Bild: Mädchen: Nicole Finkbeiner (2. Platz), Maren Kohler (1. Platz), Julia Helbig (3. Platz).
Rechtes Bild: Jungen U18: Frederic Jäger (2. Platz), Lukas Faißt (1. Platz), Felix Köstlin (3. Platz).

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 10. Juli 2016 um 18:13 Uhr
 
Vereinsmeisterschaften Herren 2016 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Andreas Geiger   
Oguzhan Durmaz macht Hattrick im Finale gegen Andreas Geiger perfekt
Auch in diesem Jahr wurden in Baiersbronn die Vereinsmeisterschaften Herren in der Wilhelm Münster Schule ausgetragen. 
Dieses Jahr durften alle Spieler und Spielerinnen bis Jahrgang 2001 teilnehmen. Man spielte in zwei Gruppen mit jeweils 6 Personen die sich 
zu Beginn des Turniers per Auslosung ergaben. Hier spielte dann Jeder gegen Jeden und die besten 4 in jeder Gruppe qualifizierten sich dann für die KO-Runde. In Gruppe A konnte sich Wilfried Clödy als Gruppenerster durchsetzen mit 5 Siegen und 0 Niederlagen. Horst Kilian, Lukas Faißt sowie Frederic Jäger konnten sich ebenfalls für die KO Runde qualifizieren. In der zweiten Gruppe konnte Andreas Geiger als Gruppenerster sich ebenfalls mit einem 5:0 Ergebnis durchsetzen. Gefolgt von Oguzhan Durmaz, Harry Rosenblatt und Tobias Finkbeiner. 
Im Achtelfinale konnte sich dann Wilfried Clödy gegen Tobias Finkbeiner mit 3:0 durchsetzen. Oguzhan Durmaz gewann gegen Lukas Faißt 3:1.
Andreas Geiger bezwang seinen Gegner Frederic Jäger mit 3:0. Horst Kilian unterlag Harry Rosenblatt mit 3:2.
Im Halbfinale traf dann Wilfried Clödy auf Oguzhan Durmaz und musste eine 3:0 Niederlage hinnehmen. Somit stand der erste Finalteilnehmer am heutigen Tage fest. Im zweiten Halbfinale gewann Andreas Geiger gegen Harry Rosenblatt wie auch schon in der Gruppenphase mit 3:1.
Nach 4 Stunden stand das Finale fest. Auch im vergangenen Jahr war dies das Endspiel der Vereinsmeisterschaften vom SV Baiersbronn.
Im Spiel um Platz drei unterlag Wilfried Clödy gegen Harry Rosenblatt mit 3:2. 
Es wurde ein sehr spannendes Finale erwartet, da Andreas Geiger in der Gruppenphase Oguzhan Durmaz mit 3:1 bezwang. 
Nach spannenden Sätzen und einem nicht verwandelten Matchball von Andreas Geiger konnte sich Oguzhan Durmaz den Titel im fünften Satz sichern (9:11/11:1/8:11/12:10/11:7).  
Abschlußtabelle 1. Oguzhan Durmaz 2. Andreas Geiger 3. Harry Rosenblatt 4. Wilfried Clödy 
img_8073
von links: Harry Rosenblatt, Oguzhan Durmaz, Andreas Geiger
 
Bezirkspokalsieger 2016 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Laura Gaiser   

bezirkspokal

Pokalsieger Mädchen 2016

Am vergangenen Sonntag, den 8 Mai traten die Mädchen des SV Baiersbronn gegen den WSV Schömberg in Egenhausen an. Manch einer vermutete spannende und vorallem knappe Spiele, was dann auch bewahrheitet wurde. Maren Kohler setzte sich als erstes klar gegen Ronja Haag mit 3:0 durch, hingegen unterlag Julia Helbig mit 0:3 gegen Sara Bareis. Allerdings verlor Laura Gaiser gegen Lena Knöller 2:3, obwohl sie mit 2:0 vorne gelegen hatte, unglücklich im Entscheidungssatz. Folgend stand das Doppel Kohler/Gaiser gegen Bareis/Klingenberg an, von welchem Baiersbronn jediglich einen Satz hergab, und sich dann klar mit 3:1 durchsetzte. Zum ersten Mal in ihrer gesamten Tischtennislaufbahn gelang es Maren Kohler einen Sieg gegen Lena Knöller zu erzielen. Im fünften Satz zeigte sie all ihr Können und gewann glücklich und verdient mit 3:2. Nach der Partie Helbig gegen Haag (1:3) stand es dan 3:3. Nun stand das entscheidende Spiel Laura Gaiser gegen Sara Bareis bevor. Parallel zu Maren Kohler konnte sich Laura Gaiser noch nie zuvor gegen ihren bevorstehenden Gegner durchsetzten. Auch nach dem ersten gespielten Satz sah es wieder nach einer deutlichen Niederlage aus, jedoch drehte sich das Spiel! Während in der gesamten Halle eine unglaublich angespannte Stimmung herrschte, die Trainer fast ihre Nerven verloren haben, konzentrierten sich beide Spielerinnen auf ihr Spiel, welches letztendlich Laura Gaiser mit lauten Siegesrufen von Trainer Thomas Mayer und Andreas Geiger als auch von Mitspielerin Maren Kohler und Julia Helbig aus purer Freude und Erleichterung, abschließend mit 3:1 gewann (4:11, 20:18, 11:6, 15:13).
 Mehr als verdient gewannen so die Mädchen des SV Baiersbronns unter        hervorragendem Coaching mit 4:3 und wurden zum ersten Mal
                                           POKALSIEGER 
Bild von Links: Maren Kohler/ Laura Gaiser/ Julia Helbig
 
Zeitungsartikel Jugend 16.04.2016 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Frederic Jäger   
 
Erfolgreiche Tischtennissaison für die Baiersbronner Jugendmannschaften
 
Zu Beginn des letzten Spieltages trat die Nachwuchsmannschaft des SV Baiersbronn zuhause gegen Salzstetten an. Man musste sich 2:8 geschlagen geben, einzig Dominik Becker gelang es seine beiden Einzelspiele souverän zu gewinnen. Die Saison beendet man auf dem 6. Tabellenplatz. Unsere erste Jugendmannschaft musste in ihrem letzten Bezirksklassenspiel auswärts gegen Birkenfeld spielen. Gegen den Tabellenfünften konnte man sich mit 6:3 durchsetzen. Dabei gewannen Tobias Finkbeiner und Frederic Jäger jeweils ihre beiden Einzel und ihr gemeinsames Doppel. Besonders interessant waren die Einzelspiele von Tobias Finkbeiner und Tobias Zeidner, die beide in ihren Partien jeweils einen 0:2 Rückstand noch in einen 3:2 Sieg drehen konnten.
In der Bezirksklasse beendet man die Saison ungeschlagen auf dem ersten Platz und darf in der nächsten Runde in der Bezirksliga spielen.Die zweite Jugendmannschaft verpasst den Aufstieg in die Bezirksklasse mit dem 2. Tabellenplatz in der Kreisliga knapp, da man im Vergleich zum Erstplatzierten Mühlen das schlechtere Spielverhältnis hat. Zusammen mit der dritten Jugendmannschaft, die den Abstieg verhindern konnte und die Saison auf dem 5. Tabellenplatz beendet hat, spielt man nächste Saison wieder Kreisliga. Die vierte Jugendmannschaft spielt nächste Saison wieder in der Kreisklasse A.
In der Landesliga Mädchen stand als letzte Partie Betzingen II gegen Baiersbronn an. Auswärts spielten am heutigen Tag um 14 Uhr Nicole Finkbeiner, Julia Helbig, Milena Mayer und Janika Gaiser. Bereits nach den einsteigenden Doppel, von welchen Doppel 1 (Finkbeiner/Mayer) 0:3 verloren wurde allerdings Doppel 2 (Helbig/Gaiser) im fünften Satz für Baiersbronn entschieden wurde, konnte man mit folgenden, spannenden Partien rechnen. Im vorderen Paarkeuz konnte weder Nicole Finkbeiner (1:3) noch Julia Helbig (0:3) punkten. Ebenfalls verlor Janika Gaiser 1:3 knapp gegen Lisa Strifler. Jediglich Milena Mayer konnte ihr Spiel klar für Baiersbronn mit 3:0 entscheiden. Erneut mit 1:3 verlor Nicole Finkbeiner äußerst unglücklich, während Julia Helbig überzeugend mit 3:0 siegen konnte. Milena Mayer konnte das Matchspiel dann leider nicht verwandeln und verlor mit anfangs knappen Sätzen 0:3. Mit einem Satzverhältnis von 12:20 und einem Endstand von 3:6 belegen die Mädchen der Landesliga nun den vierten Platz hinter Birkenfeld (1), Betzingen (2) und Cresbach-Waldachtal (3).
jungen 1
von links Frederic Jäger, Felix Köstlin, Tobias Zeidner, Tobias Finkbeiner 
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 10